Aufgestellte Unterschiede

Strukturaufstellungen in der Gesundheits- und Entwicklungsberatung von Einzelpersonen

Ein Angebot für Menschen mit Vorkenntnissen im systemischen Arbeiten

 

Der menschliche Körper ist ein feines Wahrnehmungsinstrument. Dies wird in Familien-, Struktur- und Organisationsaufstellungen immer wieder deutlich. Durch unsere Körperwahrnehmung und dessen, was wir intuitiv erkennen kommen wir in Kontakt mit den Informationen des „wissenden Feldes“, die uns helfen gute Lösungen für unsere Anliegen oder die unserer Klienten zu finden.

In diesem Seminar werden Ihnen praxisnah und erlebnisorientiert unterschiedliche Methoden der Aufstellungsarbeit mit Einzelpersonen vorgestellt. In Kleingruppen zu 2-4 Personen können Sie diese anhand eigener Anliegen für sich erfahrbar machen. Mithilfe von Figuren, Gegenständen und Bodenankern werden so verschiedene Problem- und Entwicklungsfelder bearbeitet und im Raum und in der Bewegung verkörpert. Ergänzende Achtsamkeitsübungen  stärken dabei nicht nur Ihre Sensibilität für spezielle Systemdynamiken, sondern erweitern zudem Ihre Beraterqualifikationen.

Folgende Methoden werden zur Anwendung kommen:

Das Beziehungsbrett

Die Arbeit mit der Time-Line

Der Wissenspfad

Symptomaufstellungen

Die logischen Ebenen

Die Arbeit mit dem inneren Team usw.

 

Termine auf Anfrage